Jugend

Saison 2021

Kleinfeld-Treff

Midcourt-Matchday

Girls Only

Buchstahlen Turnier

U12 Junioren

 

Erneut als 2er-Mannschaft gingen die U12 Junioren an den Start. Allerdings waren pro Spieltag fast immer 4 Spieler anwesend, die sich dann die beiden Einzel und das Doppel untereinander aufteilten.


Die Hoffnung der Jugendwartin, dadurch dass es eine 2er-Mannchaft ist, mal früher als gewöhnlich nach einem Spieltag die Anlage verlassen zu können, löste sich schnell in Luft auf, denn die U12er können nicht nur 2,5 Stunden Einzel spielen, nein, sie können auch 2 Stunden Doppel spielen und das, obwohl es nie einen ausgespielten 3.Satz gibt, sondern immer einen Match-Tiebreak!

 

Die beiden Siege und die beiden knappen Niederlagen zeigten sehr spannende Spiele und so erspielte sich die Mannschaft einen schönen mittleren 3.Platz!



U15 Junioren

 

Nachdem die Mannschaft zunächst 2 harte Niederlagen hinnehmen musste, gelang ihnen dann ein starker Sieg und zum Schluss noch ein Unentschieden.

 

Die Niederlage gegen RW Hattingen war besonders bitter, da es nur auf dem Papier eindeutig aussah, jedoch in Wahrheit viel knapper war.



U18 Junioren

...verfehlen knapp die Aufstiegsrunde in die Bezirksklasse

 

2021 war für 5 der 6 “Stammspieler“ die erste Saison in der neuen Altersklasse.

Als U15 bereits sehr erfolgreich, aber doch nicht in der Endrunde, begann die Saison 2021 hochmotiviert mit einem 4:2 Sieg; und damit dem Kampf um den Einzug in die Aufstiegsrunde, in der die jeweiligen Grupppenersten, nach Ende der Mannschaftsgruppenspiele, untereinander den Aufsteiger für die Bezirksklasse ausspielen.

Die U18 gewann immer weiter, 4:2, 5:1, bis zum entscheidenden Spiel gegen den späteren Gruppenersten, TG 49 Bochum.

 

Ein  Gegner, der schon aus der U10 bekannt ist. Klar war also, das ist machbar, aber nicht einfach. Ausgerechnet an diesem Tag war die Mannschaft durch Krankheit und impfbedingte Zwangspausen geschwächt. Und so reichte es nicht: die einzige Niederlage, nur 2:4, aber leider die Entscheidung. Selbst der 5:1 Sieg des letzten Spieltages konnte am Ergebnis nichts mehr ändern, da die TG 49 „zu hoch gewann“. Bei Punktgleicheit hatte die TG 49 bei den Matches mit einem Matchpunkt mehr die Nase vorn! Knapper geht’s kaum.

 

Damit also der 2. Platz in der Gruppe. Ein wirklich beachtliches Ergebnis, besonders wenn man bedenkt, dass die meisten Spieler dem sogenannten Jungjahrgang angehören.

Natürlich ist da der Wille in 2022 endlich in der Endrunde zu landen und so die Möglichkeit zum Aufstieg zu bekommen!

Und das Zeug dazu haben sie auch!

Kleinfeld Treff am Freitag 8.10.2021


Sonniges Tenniswetter, 2 Kleinfelder, rote Methodikbälle, 6 Kinder: Matchday!
Ziel war es, das jedes Kind einmal gegen jedes andere Kind spielte und das haben alle in der knappen Zeit (2 Std) auch geschafft.


Extra wurde kein Gesamtsieger gekürt, denn es ging nur darum sich untereinander kennen zu lernen, das Zählen eines Matchtiebreaks zu Üben und überhaupt mit diesem Feld zurecht zu kommen.

Es gab interessant, kurz, superlange, und lustige Spielzüge zu sehen, genau wie in einem Match über das Großfeld.


Beim abschließendem Waffelessen war man sich einig, dass es schön gewesen wäre, mehr solcher Matchdays gehabt zu haben.

Hoffentlich wird das Wetter in 2022 stabiler schön, sodass die Planung solcher Ereignisse erleichtert wird.

Vielleicht war dieser Tag der Grundstein zur Bildung einer neuen U10-Mannschaft in 2022 oder 2023...

Midcourt Matchday | + ||


Die Resonanz war groß, der Termin immer wieder ungünstig und so haben wir gleich 2 Mal den Midcourt Match Day veranstaltet.

 

Mit orangefarbenen Methodik-Bällen im neu linierten Midcourt fanden sehr sehenswerte Matches statt.

Ein Sieger wurde nicht gekürt, weil es ausschließlich um den Spaß am gemeinsamen Spiel ging. Und den hatten die Teilnehmer!

 

Und wenn es mal zu ernst wurde, dann gab es eine Runde „inside total“ oder „4-Felder-Tennis“ und schon lief's wieder.

 

Jetzt kennen sie zwar den Midcourt, aber 2022 spielen fast alle schon U12 im Großfeld.

Bis dahin ist es noch ein wenig Arbeit, aber der Winter ist ja auch lang.

20211002_midcourt matchday II 1
20211002_midcourt matchday II 2
20211002_midcourt matchday II 3

Girls Only oder : wo ist die Mannschaft U15 Juniorinnen?

 

Nach 3 Versuchen einen geeigneten Termin zu finden, war es an einem Samstag endlich soweit: Girls only auf der TSG Tennisanlage.

 

Leider mussten krankheitsbedingt doch noch einige absagen, aber 4 junge Damen lieferten sich bei allen möglichen Wettkampfformen wunderbare Ballwechsel.

Von „Tennis total“ über „4-Felder-Tennis“ bis zum „Tennis-Poker“ war alles dabei.

 

Hoffentlich können wir 2022 diesen Girls-only-Matchday fortsetzen und so erneut eine U15 Juniorinnen-Mannnschaft ins Leben rufen.

In 2021 hält Luisa die Juniorinnen Ehre aufrecht, indem sie an der Kooperation mit dem TC Hardenstein teilnimmt. Aber eine eigene Mannschaft, das ist schon sehr wünschenswert.


Buchstahlen (1)
Buchstahlen (2)
Buchstahlen (3)
Buchstahlen (4)
Buchstahlen alle Teilnehmer

Buchstahlen

 

Zwar traditionell seit 2005, aber trotzdem erstmalig wieder nach längerer Pause, fand zum Abschluss des Schuljahres und zum Start in die Sommerferien ein Doppelturnier für alle Jugendlichen der Tennisabteilung statt.


Die Teilnehmer werden in Buchstaben und Zahlen eingeteilt und dann immer wieder neu zusammengestellt, a1 gegen b3, d4 gegen a2,…


3 Stunden Spaß mit Tennis, Sonne und Eis!

Corona-Saison 2020


Für die meisten Kinder und Jugendlichen der TSG Tennisabteilung fielen die Mannschaftsspiele coronabedingt für 2020 aus. Eine Umfrage unter den Familien hatte dies ergeben, da in keiner Weise abzusehen war, wie bei den Wettkämpfen die ganzen Richtlinien einzuhalten wären...


Wenige Kinder/Jugendliche jedoch wollten auch unter strenger "Bewachung" unbedingt ihre Wettkämpfe spielen und so wurde eine 2er-Mannschaft gemeldet, die ungeschlagen den Titel des Kreisklassensieger errang.

Herzlichen Glückwunsch hierzu!!!


Als im Herbst die Regeln nicht mehr ganz so streng waren und alle auch von selbst ans Abstandhalten dachten, konnte für unsere stärkste Altersgruppe noch ein vereinsinterner U15-Spiel-Tag "Formel 15" ins Leben gerufen werden.


Auch die U14 ging nicht leer aus , "Formel 14" fand einen Tag früher statt . Leider haben wir an dem Tag das Foto vergessen zu schießen.

Foto natürlich unter Corona bedingungen ähnlich wie beim Röntgen: einatmen - nicht mehr atmen - ausatmen. Und dazwischen gruppieren.



U8


Die Vereinsmeisterschaft für die Alterklasse U8 (Jahrgänge 2011 und jünger) fand am Samstag 15.6.2019 auf Platz 1 unserer Anlage statt.
Aus den Reihen der U8 Mannschaftsspieler hatten sich 5 Jungs zusammengefunden, um nach dem Prinzip "jeder-gegen-jeden" im Kleinfeld ihren Vereinsmeister zu ermitteln.

Jedes Kind hatte also 4x2 Sätze zu absolvieren und alle wurden im Laufe des Vormittags immer besser und besser.

Zm Abschluss wurden gemeinsam Waffeln verputzt, während die Platzierung ausgerechnet wurde.


Am liebsten hätte ich nur 1.Plätze vergeben, denn wir haben von allen richtig schöne Ballwechsel gesehen. Aber ich hatte ja zu einer Meisterschaft aufgerufen:


Unser Vereinsmeister U8 heißt Robin (3.vl) und der Vizemeister Jonas (1.vr)

Herzlichen Glückwunsch!


Nach mindestens 10 Jahren Pause starteten 2019 erstmalig wieder 7 Kinder in der U8, was bedeutet, sie gehören den Jahrgängen 2011 und jünger an.

Diese Wettkämpfe werden im Kleinfeld mit entsprechend niedrigen Netzen gespielt und im Anschluss an Einzel und Doppel -das ist vielleicht ein Gedränge in dem kleinen Feld – werden noch 3 Motorik-Staffeln ausgetragen. Diese sind bei uns durch das Turnier am Aktionstag und auch durch "Staffel-Waffel" bekannt - und natürlich schon lange Teil des U6- und U9-Trainings. Jedoch haben wir uns erst in diesem Winter genau mit den Regeldetails befasst, die sich als komplizierter herausstellten, als die Motorikübungen selbst.

Da gab es mit den Betreuern der anderen Vereine manche Diskussion. z.T. in sehr netter entspannter Weise, um die Situation für die unter Hochspannung stehenden Kinder so angenehm wie möglich zu machen, und leider auch 1 Mal in sehr unentspannter Weise. Diesen Spieltag möchte ich ganz tief in die Kiste des Vergessens stecken, er ist auch nicht typisch für die Kreiklasse, die ja eine Anfänger- und Einsteigerklasse ist.

Der letzte Spieltag war dann glücklicherweise sehr angenehm und fair und wurde trotz einer Niederlage unsererseits als schöner Abschluss der Saison empfunden.


Und das Ergebnis?

Nun eigentlich sollte die Mannschaft ja einfach nur mal mitmachen und ich hatte ins Geheim gehofft, dass sie vielleicht nicht Letzter werden.
Tatsächlich haben sie einen mittleren Platz von 7 Mannschaften erspielt!
Alle 7 Kinder haben erstmalig Mannschaft gespielt und ich hoffe, dass ihnen der Einstieg in die Wettkampfwelt gut gefallen hat und sie auch nächstes Jahr wieder am Start sind. Auch hoffe ich, dass noch einige "Lunte gerochen" haben und auch einsteigen wollen.


Noch ein Wunsch ist, dass auch die Eltern weiterhin unterstützen und begleiten wollen, denn ohne sie – wie gesagt – geht es nicht.
Ein besonderer Dank geht an Mannschaftsführerin Kerstin!
Mit 2 Kindern am Start alle Termine im Blick zu haben, die Aufstellung der einzelnen Spieltag ausgewogen zu gestalten, den unbeliebten Job des Schiedsrichters zu übernehmen: Hut ab! Und dabei ein ruhender Pol für manch quirligen Spieler zu sein. Besser kann ich es mir nicht wünschen!
Ich hoffe, sie ist mit ihren Jungs 2020 auch wieder am Start.


Ob es 2020 eine U8 geben wird, werden wir noch gemeinsam entscheiden.

Vielleicht möchten wir ja auch einfach nur ein paar Freundschaftsspiele machen und nicht um Tabellenplätze kämpfen. Mal sehen.
Wir haben ja noch ein paar Monate Zeit.


U10


Auch 2019 starten Kinder in der U10, diesmal Kinder der Jahrgänge 2009-2011 und zwar aus organisatorischen Gründen als 2er-Mannschaft.
Am Anfang der Saiosn sind sich viele nicht sicher, ob sie alle Termine wahrnehmen können und ob es vielleicht zuviel wird, wenn dann aber die echten Spieltermine im Netz stehen und es leider nur 4 Termine aber 6 spielbegeisterte Kinder sind, dann beginnt die Jonglage, wer darf wann was spielen.

Das haben wir aber recht ausgeglichen hinbekommen und haben dank der Elternunterstützung auch immer ausreichend Fahrer und Schiedsrichter gehabt.Da spreche ich allen Beteiligten an dieser Stelle ein großes Lob und vielen Dank aus, denn die Mannschaften können wir nur starten lassen, wenn sich die Eltern an der Organisation beteiligen.


Ohne Mannschaftsführung ist die Meldung einer Mannschaft alledings auch nicht möglich und ich bedanke mich herzlich bei Ina, die für die U10 die Organisation übernommen hat!


Das Ergebnis:

Großartige spannende Spiele haben viele Siege erbracht. Die einzige komplette Niederlage erlitten die TSG-Spieler beim Spiel gegen den Tabellenersten. Sowas kann man ja ganz gut verschmerzen.

Ein 2.Platz ist eine tolle Leistung, besonders, wenn wir bedenken, dass die 3 Jungen im letzten Jahr ein oder zwei Spiele gemacht haben und die Mädchen in diesem Jahr erstmalig in einem Mannschaftsspiel auf dem Platz standen.


Ich hoffe, dass sich auch 2020 genug Kinder für die U10 finden – und genug Eltern – und dass die, die für die U10 zu alt werden, sich in den U12-Mannschaften wiederfinden.


Leider haben wir am 4.Spieltag das Fotografieren vergessen, sodass Clara auf den Fotos fehlt.




U15


Mit nur 4 Spieltagen ist die U15 1 natürlich auch nicht ausgelastet, genauso wenig, wie die U15 2. Aber an der Gruppengröße kann man nichts ändern.

Der letzte Spieltag wird noch in den Sommerferien sein und danach können sich alle um ihre Vereinsmeisterschaft kümmern, denn dort gibt es für jeden mind 5 Spiele und evtl sogar noch 2 in der Finalrunde.


Nun hoffen wir am Mo 26.8. auf einen Sieg, der den 2.Tabellenplatz sichern würde. Bei einem Unentschieden ist die Mannschaft vom Ergebnis der anderen abhängig.

Es bleibt also noch spannend.

Weil in der U15 so viele spielwütige Jungen sind, haben wir auch 2019 wieder 2 Mannschaften gemeldet.

Für die 2.Mannschaft, die als 2er-Mannschaft an den Start ging, ist die Saison nach leider nur 3 Spieltagen schon zu Ende. Sehr schade, dass es keine größere Gruppe gab, denn die Jungs wurden im Laufe der Saison immer besser.